Labskaus-Gerichte gibt es viele, wer mal eine andere als die klassische Zubereitung ausprobieren möchte, hier ist mein Rezept. Übrigens:
Labskaus passt zur Sommerzeit, bei heißem Wetter ideal und lecker!

Zubereitungszeit ca. 1 Stunde

Zutaten für 4 Portionen:

Kartoffelpüree:Matjes-Salat:
12 bis 16 mehlige Kartoffeln4 Matjes
¼ Liter Frischmilchkleinen süßsauren Apfel
50 g Butter½ Stange Staudensellerie
Etwas Muskateine Frühlingszwiebel
kleines Glas Rote BeteDill und Olivenöl
Salz und PfefferSalz und Pfeffer

 

Kalbs- oder Rinderfilet:Krabben und Spiegelei:
4 kleine Steaks400 g Nordseekrabben
Rapsöl4 Gewürzgurken
Salz und Pfeffer12- 16 Scheiben rote Beete
evtl. rote Pfefferbeeren4 Spiegeleier
 Frühlingszwiebelgrün
  

Und so wird’s gemacht:

Matjes-Salat:

Matjes kleinschneiden, Apfel in Stückchen schneiden, Staudensellerie und Frühlingszwiebel sehr fein kleinschneiden, alles in einer Schüssel mit Dill, ein paar Tropfen Öl, Salz und Pfeffer umrühren, auf 4 kleine Teller verteilen, fertig.

Kartoffelpüree mit Roter Bete:

Kartoffeln schälen, 20 Minuten in Salzwasser kochen, stampfen, heiße Mich und die Butter dazugeben sowie etwas Muskat und Salz. Kartoffelpüree mit dem Schneebesen (Drei-Mix) kremig schlagen. Anschließend die rote Bete-Stückchen mit wenig Rote-Bete-Saft unterheben.

Krabben und Spiegeleier:

Krabben (Fertigprodukt vom Lebensmittelmarkt) oder (frisch vom Fischhändler) auf 4 große Teller verteilen und mit dem klein geschnittenem Frühlingszwiebelgrün bestreuen. In einer Pfanne mit Rapsöl 4 Spiegeleier braten und über dem Kartoffelpüree platzieren. Gewürzgurken und Rote-Bete-Scheiben dazulegen.

Kalbs- oder Rinderfilet:

Kalbs- oder Rinderfilet in derselben Pfanne bei hoher Temperatur eine Minute von jeder Seite scharf anbraten, Salzen und pfeffern. Evtl. noch ein paar rote Pfefferbeeren drüberstreuen, fertig.

Dazu passen:

Ein herbes Pils oder auch zwei und zum Abschluss einen Aquavit.

Ich wünsche einen guten Appetit

Achim Steffens

image_pdfimage_print
Schriftgröße