Chapeau Bas

Die Verleihung des Chapeau Bas-Preises 2017

Gundel Seibel/Rheinische Post:

Inge Hohberger hat den ersten „Chapeau Bas“-Preis ihrer Heimatstadt erhalten. „Wir ziehen unseren Hut vor Inge Hohberger“, so lautete der Tenor der fröhlichen sechsten Geburtstagsfeier des Seniorennetzwerks „Wir sind Haan“ im CVJM Saal. „Ich habe mich einfach nur gefreut“, sagt bescheiden die Haaner Seniorin. Die Netzwerk-Mitglieder hatten mehrheitlich Inge Hohberger zur Preisträgerin gewählt.

weiterlesen

Eindrücke von der Preisverleihung.

Die teilnehmenden Damen waren deutlich phantasievoller und bunter behütet als die Herren. Der nach der Preisverleihung von Herrn Melchior vorgetragene Jahresbericht wurde – traditionell– von einer aufgekratzten "Reinigungsfachkraft" aufgemischt, was nicht nur bei dem stellvertretenden Bürgermeister von Haan, Herrn Mentrop, für gute Laune sorgte. Diese mündete dann in das gemeinsame Singen kölscher Karnevalslieder, unterstützt vom Soundengineer des Bandes, Peter Weisheit. Ein runder, gelungener Abend!

Der Chapeau Bas-Preis

 

„Wir sind Haan“ verleiht erstmalig den Chapeau Bas-Preis

Wir suchen die Guten, damit wir sie ehren können mit einem neu geschaffenen Preis, dem „Chapeau Bas“-Preis. Das bedeutet auf Französisch „Hut ab“ und wir wollen unseren Hut ziehen vor Menschen, die sich besonders für Senioren engagieren, oder engagiert haben.
Der „Chapeau Bas“ Preis ist verbunden mit einem symbolischen Preis: 
Einem markanten, schönem Hut. 

Es können einzelne Menschen, Gruppen, Aktionen, oder Projekte sein, die wir honorieren wollen.

• besondere Leistungen für und an Senioren
• außergewöhnliche „Wohltaten“
• herausragende Tätigkeiten
• Besonders lobenswerter Einsatz für eine spezielle Senioren-Sache

Weitere Information

Hauptsache, es kommt Senioren zu Gute. Die preiswürdigen Aktivitäten können innerhalb aber auch außerhalb des Seniorennetzwerkes liegen, sollten aber einen deutlichen Bezug zu Haan haben. 
Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch die WsH-Jury (Leitung und Teamleiter des Seniorennetzwerkes)

Ab 2017 wird der Preis einmal im Jahr vergeben. Die/der Gewinner des 1. Chapeau Bas-Preises werden am 18. Februar 2017 geehrt, im Rahmen der Feier zum sechsjährigen Bestehen von Wir-sind-Haan. Vorschläge können ab sofort erfolgen – aus den Reihen des Seniorennetzwerkes, aber ausdrücklich auch über Bewerbungen von außen.

Der Vorschlag kann formlos schriftlich erfolgen. Per Email an hneumann@wirsindhaan.de oder per Post an: 
Wir-sind-Haan, c/o Dr. Hermann Neumann, Holunderweg 7, 42781 Haan.

Frist: Der Vorschlag muss bis 15.Januar 2017 eingetroffen sein.


In der Bewerbung enthalten sein müssen:
• Namen der/des Preiskandidaten (mit Kontaktinformation)
• Eine ausführliche Begründung (maximal eine Din A4 Seite), warum der Preis an diese Person(en) oder Gruppe vergeben werden soll.
• Kontaktinformation der vorschlagenden Person.

Also gleich loslegen und Vorschläge machen! 
Es gibt so viele gute Menschen, Gruppen und Projekte, die Senioren helfen und einen Preis wert sind! Bei der Vorstellung des Chapeau-Bas-Preises anlässlich des Adventskaffees war die Resonanz schon sehr gut und mehr als zehn Vorschläge wurden eingereicht. Auch die Presse war da und hat ausführlich berichtet: „Haaner Senioren wollen vor Engagement den Hut ziehen“.